wesley-tingey@unsplash

HALBZEIT

Einer meiner Freunde ist gerade 50 geworden. Willkommen im Club! Dass es keine große, ausgefallene Geburtstagsparty gab, ist derzeit unvermeidbar. Trotzdem ist er fröhlich und mit viel Optimismus in die zweite Hälfte seines Lebens gestartet.
Da der 50. Geburtstag für viele Menschen etwas Besonderes ist, frage ich mich, was macht ihn so bedeutungsvoll? Ist das wirklich die Halbzeit des Lebens? Und muss man diesen Anlass deshalb „anders“ feiern als den 49. oder den 51. Geburtstag?
Ich bin kein Fan meiner eigenen Geburtstagspartys. Aber an die zum 50. kann ich mich gut erinnern. Ich hatte eine kleine Runde mit Freunden in einem Restaurant geplant. Dass zum selben Zeitpunkt die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien stattfand, und ausgerechnet an diesem Abend Deutschland gegen den Gastgeber im Halbfinale spielte, war mir gar nicht bewusst gewesen. Als es nach den ersten 45 Spielminuten 5:0 für die Jungs von Joachim Löw stand, war das ganze Restaurant im Ausnahmezustand. Es wurde geklatscht und gebrüllt. Und kostenlose Drinks wurden ausgeschenkt. Als Deutschland am Ende 7:1 gewann, hatten alle meinen Geburtstag vergessen, auch die nicht so fußballbegeisterten Freunde, und die Party drehte sich nur noch ums Kicken.
Manchmal kommt es eben anders als man denkt: und zwar besser! Statt einer langweiligen Geburtstagsparty mit ellenlangen Gesprächen über die Bedeutung meines Alters und ob es viele gelbe und rote Karten in meinem Leben gab, hat mir unsere Fußballmannschaft einen Halbfinal-Gewinn mit 7 Toren geschenkt. „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“, sagt Sepp Herberger. „Nach jeder Halbzeit geht es weiter ums Ganze!“, sage ich.
Zum Fünfzigsten ziehen viele Menschen gerne Bilanz: „Mein Haus! Mein Auto! mein Boot! “ Ich kann zwar nicht mit großartigen Besitztümern punkten, trotzdem bin ich mit meiner Halbzeit-Bilanz ganz zufrieden. Gesundheit, Wohlbefinden und Glück geben mir Stärke. Ich profitiere von gewonnener Kompetenz und Flexibilität. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen bestimmen meine Persönlichkeit. Mit der gewonnenen Erfahrung und der zunehmenden Gelassenheit eröffnen sich neue Perspektiven und Chancen, die ich mir mit 30 nicht vorstellen konnte. So kann ich optimistisch in die Zukunft blicken.
Für mich stellt sich nicht die Frage, ob die erste oder die zweite Hälfte die bessere ist. Was zählt: Ich bin mittendrin und das genieße ich in vollen Zügen. Ich bin sogar bereit für eine Verlängerung oder ein Elfmeterschießen.

Schreibe einen Kommentar

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest